Natur

Die Krähe schreit, nein, sie singt!

Cord Riechelmann: Die Krähen.
Matthes und Seitz, Berlin 2013
ISBN 9783882210484 Gebunden, 155 Seiten.

Zwei Raben sitzen auf seinen [Odins] Schultern und sagen ihm alles ins Ohr, was sie sehen und hören. Sie heißen Hugin und Munin. Bei Tagesanbruch entsendet er sie, um über die ganze Welt zu fliegen, und zur Frühstückszeit kehren sie zurück. Von ihnen erfährt er viele Neuigkeiten.
(Snorri Sturluson)

Heinrich_Vogeler_Die_sieben_Raben_1895
Heinrich Vogeler: Die sieben Raben, 1895. Wikimedia Commons

Ist eigentlich schon aufgefallen, wie häufig der schwarze Rabenvogel auf den Buchumschlägen von Krimis, Thrillern und Fantasy Literatur prangt? Und hast du dir schon die Bedeutung bewußt gemacht, die damit angesprochen werden soll? Meist ist es das Unheil, die unheilvollen Vorahnungen, das Unglück, möglicherweise auch der Tod. Wir kennen Sie alle, die bösen Worte von der Rabenmutter, dem Unglücksraben, dem Rabenvieh und, und, und …. Das Tier vom Menschen zum Klischee erniedrigt, immer noch und auf vielen Covern! Oh armer Vogel, was haben die Menschen im Laufe ihrer Geschichte aus dir gemacht!

Einst fast ein Gott (der Rabengott Odin) oder als Begleiter namens  (Hugin und Mugin/Gedanke und Erinnerung) hat das Christentum im Spätmittelalter einen Unheilsvogel und Räuber aus dir gemacht. Nach der Industrialisierung der Landwirtschaft wurdest du zu einem ungeliebten Tier, bis vor wenigen Jahrzehnten  gnadenlos bejagt. Und trotzdem: man schenkt dir neuerdings wieder etwas mehr Verständnis und Fairnis, erforscht deine Lernfähigkeit und Klugheit, beschreibt deine Kulturgeschichte, deine Arten und unser Versagen, dir Gerechtigkeit zukommen zu lassen.

Eines dieser Bücher ist das Portrait von Cord Riechelmann im ersten Band der schön aufgemachten „Naturkunden“ des Matthes&Seitz Verlages Berlin. Er beschreibt darin die Nähe der Rabenvögel zum Menschen, gestern und heute in den Städten, ihren symbolischen Bedeutungswandel, ihre historische Verbreitung von Asien nach Alaska, ihre Rezeption in Film (Hitchcock), Literatur (Edgar Allen Poe) und Verhaltensforschung (Konrad Lorenz). Nach dem kulturhistorischen Teil,  der meiner Ansicht nach etwas zu knapp und kursorisch ausgefallen ist, stellt er einzelne Vertreter der Corvidae vor: Häher, Krähen, Raben, Elstern und Dohlen und ergänzt die Beschreibung mit wunderschönen Zeichnungen der Tiere. Ich hätte gerne gewußt, wer diese gezeichnet hat, leider findet sich dazu kein Hinweis im Impressum. Insgesamt umfaßt die Gattung der Corviden dreiundvierzig Arten, einige davon finden wir hier wieder.

Das Büchlein bietet sich als schönes Geschenk für all jene an, die sich für die Bedeutungswandel von Tieren interesssieren und etwas mehr als eine ornithologische Abhandlung lesen wollen. Ein interessanter Text, eine liebevolle Aufmachung und wunderschöne Bilder machen das Büchlein nicht nur zu etwas, zu dem man immer gerne zu Hause greift, sondern auch auf seinen Spaziergängen zu den Rabenvögeln mitnimmt. Es paßt wunderbar in jede Tasche. Man/frau ist beruhigt, weil er/sie darin bestätigt wird, nicht unbedingt den Unterschied zwischen Raben und Krähen wissen zu müssen, um sie zu mögen. Und wenn die Krähe schreit, wissen wir ab nun, daß sie zu den Singvögeln gehört. Krahhhhhhh ….

Post Scriptum: Auf meinem Dach haben es sich nun schon jahrelang drei Krähen eingenistet: Sie hüpfen über die Dachfenster, brüten in der Regenrinne und zerstören die Zugbänder meiner Außenlalousie. Ein ausreichender Ersatz wohl für ein pflegeleichtes Haustier!


PPS: Diese Rezension wurde bereits einmal auf meinem Blog Leseliest veröffentlicht und aus organisatorischen Gründen in dieses Blog verschoben. Leselist wird nach vollständiger Migration der Artikel eingestellt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s